MYTHOS

Die MYTHOS verbindet in einzigartiger Weise einen sportlich-modernen Charakter mit der zeitlos-klassischen Eleganz, die man an Jean Marcel schätzt. Einzigartig sind die an den Gehäuseseiten aufgeschraubten Einlagen aus echtem Karbon – auf der 9-Uhr-Seite ist zudem eine Plakette aufgeschraubt, die für jede der 300 Uhren weltweit mit einer eindeutigen Nummer versehen wird. Einzigartig sind ebenso die mehrlagigen Zifferblätter mit funktionalen Anzeigen in interessanter Anordnung.
Mythos

Mythos Modelle 288

Mythos Modelle 281

Lebender MYTHOS im zeitlosen „Swiss Made“ Design

Diese exzellent gestaltete Automatikuhren-Linie „MYTHOS“ aus dem Hause Jean Marcel geht ganz eigene Designwege – und trägt doch unverkennbar die Handschrift der Schweizer Marke: Sie verbindet ihren sportlich-modernen Charakter in einzigartiger Weise mit der zeitlos klassischen Eleganz, die man bei den Armbanduhren von Jean Marcel seit jeher schätzt. Alle MYTHOS-Modelle verfügen selbstverständlich über eine sorgfältig veredelte „Swiss Made“ Uhrwerksmechanik.

MYTHOS Zifferblatt – Schweizer Präzision haargenau ablesbar

Außergewöhnlich augenfällig sind die mehrlagigen Zifferblätter der „Swiss Made“-Zeitnehmer – in Schwarz, Grau oder Weiß – sowie die funktionalen Anzeigen, größtenteils mit auffallender Anordnung im rechtlich geschützten, senkrecht ablesbaren „Vertical Limit“®-Design, bei vielen der Chronographen zusätzlich mit Telemeteranzeige im Zentrum. Dieser besondere Entfernungsmesser der MYTHOS, ablesbar über das kurze Ende des Zentralsekundenzeigers, dürfte heutzutage relativ selten zu finden sein ...

Die Dreizeiger-Uhrenmodelle, in dreierlei Designvarianten und hellen oder dunklen Zifferblatt-Ausführungen, verfügen über eine Wochentags- und Datumsanzeige, ebenfalls mit eingetragenem Design in waagerechter oder Vertikal-Anordnung. „Made in Switzerland“, gehört Jean Marcel zu den wenigen Uhrenmarken, die den Wochentag – wie beispielsweise bei den MYTHOS Day-Date-Modellen – komplett auf Deutsch ausschreiben, und dies sogar in vertikaler oder horizontaler Ausführung.

Auf den Chronographen-Zifferblättern sind neben Stunde, Minute, kleiner Sekunde, Datum – und je nach Modell auch Wochentag – die bewährten Zeitnehmer-Funktionen Stundenzähler, 30-Minuten-Zähler und Stoppsekunde vortrefflich ablesbar, ebenso die genannte Telemeteranzeige. Der Mondphasenchrono weist überdies ein klassisches Zeiger-Datum mit aparter Zeigerspitze auf.

Beschichtet mit hell nachleuchtender Superluminova-Leuchtmasse, sind Stunden- und Minutenzeiger sowie Indizes auch im Dunklen unübersehbar und garantieren so eine optimale Ablesbarkeit dieser Schweizer Uhren bei Tag und Nacht.

MYTHOS Gehäuse – vornehme Proportionen und markante Details

Die Gehäuse der MYTHOS-Uhren bestehen aus poliertem Edelstahl und erscheinen mit ihren 44 mm Durchmesser und 11 mm Höhe – beziehungsweise 14 mm bei den Chronographen –  ausgewogen imposant. Sie verfügen über ein zweifach entspiegeltes Saphirglas oben sowie einen 4-fach verschraubten Saphirglasboden. Auch drei roségoldbeschichte Modelle werden angeboten.

Unverkennbar ist die geriefte schwarze Lünette – mit übersichtlicher 60er-Skala – in der jeweiligen Gehäusefarbe. Jede MYTHOS besitzt eine verschraubte und überdies ausgezeichnet bedienbare weil überaus griffige Krone mit geprägtem „JM“-Emblem.

Die Bandanstoßbreite beträgt bei allen der „Swiss Made“ MYTHOS-Modelle stattliche 22 mm. Die Uhren sind bis zu 10 ATM druckfest, entsprechend einer unbewegten Wassersäule von 100 Metern.

Die an den Gehäuseseiten aufgeschraubten Einlagen aus echtem Karbon sind wahrscheinlich einzigartig – zudem ist auf der 9-Uhr-Seite eine gleichfalls verschraubte Plakette angebracht, die mit einer Limitierungsnummer für jede der weltweit 300 Uhren versehen wird.

Der geheimnisvolle „Mystery-Effekt“ von Jean Marcel lässt beim Anhauchen des MYTHOS-Uhrglases für einen kurzen Moment das „JM“-Firmenlogo sichtbar werden:  Auch diese raffinierte Geheimsignatur, eingearbeitet in die Saphirglas-Entspiegelung, ist wohl einzigartig – ein originelles Echtheits-Zeichen der Schweizer Marke, das mit seiner aufwändigen partiellen Beschichtungs-Technologie nicht so einfach kopiert werden kann.

Um die bezaubernde Schönheit des mechanischen Uhrwerkes „Made in Switzerland“ zu zeigen, ist der mehrfach verschraubte Gehäuse-Boden sämtlicher MYTHOS-Modelle mit einem großzügig dimensionierten Sichtfenster versehen, das ebenfalls aus Saphirglas besteht.

Fast so hart wie ein Diamant, steht Saphirglas mit seiner hohen mechanischen Festigkeit und thermischen Stabilität an Position 9, dem zweithöchsten Rang der Mohs'schen Härteskala. Demgegenüber unterscheidet sich das in viele andere Armbanduhren eingesetzte „gehärtete“ Mineralglas kaum von simplem Fensterglas und bleibt somit relativ empfindlich gegen Kratzer.

MYTHOS Uhrwerk – noble Akkuratesse „Made in Switzerland“

Im Innern der MYTHOS-Uhren arbeiten handverlesene JM-Uhrwerke, ausschließlich auf Basis von ETA-Kalibern höchster Qualität, gefertigt und sorgfältig eingeschalt in der Schweiz, dem Uhrenland par excellence.

Mechanisches Herz des Mondphasen-Chronographen ist das JM A17 mit dem Basis-Werk ETA Valjoux 7750 CCL in hochwertiger Ausführung "Élaboré" mit besonderer Veredelung. In den Day-Date-Chronographen arbeitet das JM-A15-Automatikwerk, in den anderen Zeitnehmern das JM A14, beide auf Basis eines Valjoux 7750 in stark veredelter Ausführung mit Glucydur Unruh, gebläuten Werkschrauben und edlen Schliffen.

Die MYTHOS-Automatikuhren mit vertikalem Day-Date-Fenster verfügen über das Uhrwerk JM A32, die mit waagerechter Anzeige von Datum und Tag über das JM A37. Gemeinsames Basiswerk ist das ETA 2836-2. Alle Uhrwerke werden in hochwertiger Ausführung "Élaboré" mit besonderer Veredelung eingebaut.

Die aus Schweizer Fertigung stammenden JM-Kaliber der MYTHOS-Uhren arbeiten mit 28.800 Halbschwingungen  in der Stunde (A/h), besitzen 25 Lagersteine und verfügen voll aufgezogen über eine Gangreserve von 40 Stunden bei den Day-Date-Modellen, 44 Stunden bei den Chronographen und bis zu 46 Stunden beim einzigartigen Mondphasenchrono.

Die geradezu sprichwörtliche Zuverlässigkeit der Schweizer Uhren kommt nicht von ungefähr: „Swiss Made“ steht traditionell für Gehäusekomponenten in Top-Qualität und damit einhergehend für absolute Präzision der Uhrwerke, der im Fertigungsprozess die allerhöchste Priorität zukommt. Die mechanischen Uhrwerke von Jean Marcel werden daher jeweils exakt justiert und penibel feinreguliert, bevor eine Uhr das Haus verlassen darf: So liegt jeder der limitierten mechanischen JM-Uhren ein entsprechender Nachweis mit handsigniertem Gangwertezertifikat bei.

MYTHOS Armband – mit Sicherheit das beste Tragegefühl

Je nach Modell sind für die MYTHOS ausgesuchte Lederband-Varianten sowie ein massives Milanaise-Metallgeflechtband verfügbar, letzteres wahlweise schwarz beschichtet, alle Bänder mit exklusiver JM-Doppelfaltschließe versehen. Die Breite an der Schließe beträgt 20 mm, die Länge des Bandes 205 mm. Einzig das hochwertige und äußerst widerstandsfähige schwarze Kautschukband ist 195 mm lang und besitzt eine zweckmäßige JM-Dornschließe.

Die große Auswahl anschmiegsamer JM-Lederbänder hält für jeden Anspruch und Geschmack gleich das Richtige bereit: Ein „Original Horween 1905“-Lederarmband in Schwarz mit Ziernaht in Weiß, ein feines Kalbslederarmband mit Krokoprägung, wahlweise in Schwarz oder in Nachtblau mit weißer Ziernaht, sowie ein graues italienisches Kalbslederarmband in Vintage-Optik sorgen jeweils für besten Tragekomfort bei den edlen Uhren „Made in Switzerland“.

Ein sportlich-modernes Habit, eindrucksvoll verbunden mit der für Jean Marcel typischen zeitlos-klassischen Eleganz: Das ebenso wasserabweisende wie komfortable Nytech-Armband der MYTHOS-Chronographen 260.280.32 und 260.280.35 mit seiner orange-roten Steppnaht verleiht der markanten Uhr eine auffallend legere Note.

MYTHOS Schweizer Uhr – stilvolle Kreationen à la Jean Marcel

Mit einer mechanischen Armbanduhr der Kollektion MYTHOS von Jean Marcel erwirbt der Käufer eine Uhr fürs Leben, die seinen persönlichen Stil durch ihre sichtbare Exklusivität prägnant unterstreicht: Ein langlebiges und wertbeständiges Spitzenerzeugnis der Schweizer Uhrmacherkunst, jeweils eines von weltweit streng limitierten 300 Exemplaren. Jean Marcel gelingt es dabei wie kaum einer anderen Uhrenmanufaktur, den bereits hohen Wiedererkennungswert der Marke mit immer neuen Uhrendesigns noch weiter anzuheben. Dem eindrucksvollen Äußeren entspricht selbstredend das auf höchstem technischen Niveau pulsierende, feinmechanische Innenleben: Die vortrefflichen „Swiss Made“ Automatikwerke der MYTHOS-Modelle erfreuen mit gediegener Präzision und geschliffener Ästhetik. Selbst die Einzelteile der mechanischen Uhrwerke sind teils aufwendig bearbeitet, graviert und verfeinert. Zauberhaft filigran bis ins Detail, erweisen sich die schicken Zeitmesser und Zeitnehmer der MYTHOS-Serie – auch aufgrund ihrer Wasserdichtigkeit von bis zu 100 Metern – als robust und alltagstauglich in allen erdenklichen Lebenslagen: Schließlich sind die Uhren von Jean Marcel bekannt als attraktive und stets treue Begleiter über einen sehr langen Zeitraum von vielen Jahren bis zu Jahrzehnten.